Mentalmotivation: Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles

Juni 19th, 2019 von kickoff

Football ist mitunter ganz bitter. Da dominiert eine Mannschaft ein Spiel, arbeitet auf beiden Seiten des Balls gut, macht wenig Fehler. Und verliert das Match doch noch, weil all das in den letzten Spielminuten nicht mehr funktioniert. Die Dresden Monarchs wissen einmal mehr, wie sich das anfühlt – nach ihrer Niederlage in der Vorwoche in Hildesheim. Gegen den Tabellenführer 31:27 zu verlieren ist an sich kein Problem. Das man einen klaren Vorsprung doch noch verspielt hat dagegen schon.

Die Monarchs haben in allen Mannschaftsteilen eine gute Leistung gezeigt, insbesondere die Verteidigung limitierte den bislang besten GFL-Angriff deutlich. Die special teams waren immer schnell zur Stelle und der eigene Angriff zeigte sich mit neuem QB Glen Ciulette gut aufgestellt und variabel. Allesamt Dinge, die gern so weitergehen dürfen. Nur nicht das Ende. Da versagten offenbar an vielen Stellen die Nerven und ein Fehler folgte dem nächsten. Fehlt den Monarchs das „Sieger-Gen“ in den entscheidenden Spielen? Fehlt es an Zuvertrauen zum eigenen Spiel?

Diese Fragen dürften für die Coaches der Monarchs am wichtigsten in der Vorbereitung auf das nächste Spiel sein. Bekommt man das letzte Viertel in Hildesheim aus den Köpfen der Spieler und besinnen diese sich mehr auf die guten Leistungen in den drei Vierteln davor? Von der Antwort auf diese Frage hängt Einiges ab, ob Dresden gegen die Cologne Crocodiles wieder in die Erfolgsspur zurückfindet. Mit Blick auf die Tabelle ist dies dringend notwendig.

Die Crocos umgekehrt kämpfen auch mit Problemen. Nachdem der deutsche QB Jan Weinreich plötzlich das Handtuch warf (und mittlerweile in Schwäbisch Hall wieder aufgetaucht ist), musste mit Conor Miller ein amerikanischer Spielmacher ran. Der verletzte sich aber am vergangenen Wochenende an der Schulter und es ist unklar, ob er wieder spielen kann. Zudem musste auch RB Colby Goodwin, bislang die effektivste Angriffswaffe der Kölner, seine Karriere mit einer schweren Knieverletzung beenden. Keine guten Vorzeichen für den ohnehin stotternden Offensiv-Motor der Domstädter.

Für die Monarchs ein wichtiger Gegner – um zu wachsen und den mentalen Tiefschlag der Vorwoche zu überwinden.

Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles – Samstag, 22.06. ab 15:45! Uhr!

Hier gehts zum Videostream.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Kommentare sind geschlossen.