Schwäbisch Hall Unicorns vs. Dresden Monarchs 23:07

September 29th, 2018 von kickoff

1. Viertel

07:00 4-Yard-Pass #8 Marco Ehrenfried auf #85 Ian Gehrke (PAT #93 Tim Stadelmayer)
14:00 41-Yard-Pass #8 Marco Ehrenfried auf #86 Nathaniel Robitaille (PAT #93 Tim Stadelmayer)

2. Viertel

16:00 Safety (QB in der Endzone gesacked)

3. Viertel

16:07 8-Yard-Lauf #24 Glen Toonga (PAT #21 Florian Finke)

4. Viertel

23:07 7-Yard-Lauf #1 Danny Washington (PAT #93 Tim Stadelmayer)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Halbfinale: Schwäbisch Hall Unicorns vs. Dresden Monarchs

September 27th, 2018 von kickoff

Dann halt zum vierten Mal nach Hall… irgendwann muss es ja klappen… Haben wir so im ersten Moment gedacht und dabei gegrinst. Dreimal hintereinander sind die Dresden Monarchs nach Schwäbisch Hall gefahren und dreimal wurden sie von den Unicorns geschlagen. Doch diesmal stehen die Vorzeichen anders: Erstens liegt ein Jahr des Innehaltens (letztes Jahr war im Viertelfinale in Frankfurt Schluß) dazwischen und zweitens tragen die Unicorns die Bürde des Titelverteidigers mit sich rum.

Dann könnte es das schon mit den positiven Aspekten sein? Schaut man sich die sportliche Performance an, dann sieht es in der Tat nicht gut für die Königlichen aus. Die Unicorns sind einmal mehr ungeschlagen durch die reguläre Saison gegangen. Sie haben eine sehr ausbalancierte Offense mit diversen Ballträgern im Laufspiel (ein amerikanischer Runningback wurde vor wenigen Tagen dazu verpflichtet) und sie verfügen über eine Vielzahl sehr guter Reciever, von denen sicherlich Tyler Rutenback und Nate Robitaille hervorstechen. Dazu ein nach wie vor solide und gut spielender QB Marco Ehrenfried.

Schließlich gesellt sich eine kompromisslose Defense, die dem Gegner wenig Raumgewinn und wenig Punkte zubilligt, hinzu, die die Unicorns nahzu perfekt dastehen lässt. Selbst die spielerisch hochgerüstete Frankfurt Universe konnte einmal mehr dagegen nichts ausrichten, die anderen Gegner in der GFL Süd kassierten teilweise deutliche Niederlagen.

Aber trotz der klaren Favoritenrolle muss jedes Spiel erstmal gespielt werden. Das haben die Cologne Crocodiles im Viertelfinale gezeigt, als sie zumindest defensiv die Unicorns eine ganze zeitlang limitieren konnten und mitunter zu Fehlern zwangen. Daran müssen die Dresden Monarchs anknüpfen – allerdings über alle vier Viertel. Keine eigenen Fehler machen und den Gegner konsequent unter Druck setzen. Das gilt vor allem für den eigenen Angriff, der kontinuierlich Punkte produzieren muss. Kommt der Motor ins Stocken, die Niederlage im Halbfinale 2016 ist der Beleg, dann ist es nahezu ausgeschlossen, in Schwäbisch Hall zu gewinnen.

Wir fahren so oft nach Hall, bis es endlich klappt… So auch in diesem Jahr. Wir werden gemeinsam mit den Kollegen der Unicorns einen gemeinsamen Stream anbieten, der auf beiden Plattformen laufen wird. Ihr seid also bei „Radio Monarchs“ weiterhin gut aufgehoben. Und vielleicht gibt es noch eine gesonderte Tonspur mit sächsischem Akzent…

Schwäbisch Hall Unicorns vs. Dresden Monarchs – Sonnabend, 29.09. ab 16:45 Uhr!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Dresden Monarchs vs. Allgäu Comets 51:19

September 22nd, 2018 von kickoff

1. Viertel

07:00 2-Yard-Lauf #24 Glen Toonga (PAT #21 Florian Finke)

2. Viertel

14:00 46-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #5 Mitchell Paige (PAT #21 Florian Finke)
14:07 27-Yard-Pass #14 Justin Sottilare auf #88 Spencer Cutlan (PAT #88 Spencer Cutlan)
21:07 7-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #80 Chris Genau (PAT #21 Florian Finke)

3. Viertel

28:07 3-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #5 Mitchell Paige (PAT #21 Florian Finke)
35:07 2-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #5 Mitchell Paige (PAT #21 Florian Finke)
42:07 14-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #87 Mike Schallo (PAT #21 Florian Finke)

4. Viertel

49:07 59-Yard-Pass #12 Ferras El-Hendi auf #81 Jacob Templar (PAT #21 Florian Finke)
49:13 40-Yard-Pass #14 Justin Sottilare auf #1 Feli Manoka (Conversion nicht gut)
49:19 48-Yard-Pass #2 Calvin Stitt auf #1 Feli Manoka (Conversion nicht gut)
51:19 Safety

Die Dresden Monarchs stehen damit im Halbfinale!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Viertelfinale: Dresden Monarchs vs. Allgäu Comets

September 17th, 2018 von kickoff

Ohne Frage kommen Unentschieden im American Football selten vor, wenngleich die NFL in den ersten beiden Wochen jeweils ein solches Sonderereignis zu bieten hatte. Unentschieden in der GFL sind dem gegenüber schon häufiger und vor allem scheint es die Lions aus Braunschweig und die Monarchs aus Dresden in direkten Duellen zu treffen. 2016 und 2018 ging es im jeweils letzten Spiel um die Nordmeisterschaft und beide hochklassigen Spiele sahen keine Sieger. Zweimal wurden dadurch die Lions Nordmeister und die Monarchs kamen auf Platz 2.

Die Leistung der Dresden Monarchs im gerade zurückliegenden Spiel war beeindruckend. Immer wieder kämpfte sich die Mannschaft nach einem Rückstand zurück. In der zweiten Halbzeit ließ die Verteidigung keine Punkte der Lions zu und man hatte selbst die Chance, in Führung zu gehen. Dieses weitgehend fehlerfreie und intensive Spiel kann und muss eine gute Blaupause für die Aufgaben in den Playoffs sein. Wenn die Verteidigung ihr hohes Niveau hält und der Angriff seine Waffen weiter effizient einsetzt, das immer stärker werden Laufspiel über RB Glen Toonga sei nochmals erwähnt, dann ist man für die entscheidenden Spiele der Saison gut gerüstet.

Im Viertelfinale wartet ein spannender Gegner. Zum einen haben die Monarchs noch nie gegen die Allgäu Comets gespielt. Zum anderen haben diese ihr Spielsystem in der Saison geändert und wirken dadurch stärker. Anfangs setzten die Comets komplett auf den Pass, verzichteten auf Laufspiel und Punts und spielten auch 4. Versuche konsequent aus. Dieser selbst ernannte „flying circus“ war zwar spektakulär und besorgte QB Justin Sottilare eine hohe Yard-Marke. Andererseits warf dieser auch eine große Zahl an Interceptions und gegen die Schwergewichte im Süden – Schwäbisch Hall und Frankfurt – gab es mehr als deutliche Niederlage.

In der Sommerpause wechselten die Comets ihren Trainerstab komplett aus und stellten ihr Spielsystem komplett um. Plötzlich war man auch mit einer „herkömmlichen“ Offense mit einer Mischung aus Pass- und Laufspiel erfolgreich. So konnte man gegen die direkten Playoff-Mitbewerber aus Marburg, München und Ingolstadt gewinnen. Anfällig bleibt aber vor allem die Passverteidigung der Kemptener, die zu viele Yards und zu viele Punkte abgibt. Für eine fehlerfreie Offense der Monarchs wäre das das ideale Einfallstor…

Das Unentschieden in Braunschweig beschert auch „Radio Monarchs“ eine weitere Übertragung in der Saison 2018. Wir freuen uns auf das Viertelfinale im „Heinz-Field“!

Dresden Monarchs vs. Allgäu Comets – Sonnabend, 22.09. ab 14:45 Uhr!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Das Saison-Finale in Braunschweig bei live.gfl.info

September 7th, 2018 von kickoff

Auch beim letzten Spiel der regulären Saison handelt es sich für die Dresden Monarchs um ein Auswärtsspiel. Entsprechend der neuen Absprachen in der GFL überträgt das jeweilige Heimteam.

Daher werden wir selbst das Saisonfinale nicht übertragen, sondern die Kollegen vom Braunschweiger Webteam. Hier gibts den Link.

Wir selbst drücken aber nicht nur die Daumen für die Königlichen, sondern werden selber vor Ort sein und Bilder für das GFL-Magazin bei Sport1 produzieren. Weiterhin werden wir unser Scoreboard füttern – für den schnellen Blick zwischendurch…

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Keine Übertragung aus Hildesheim

September 1st, 2018 von kickoff

Da wir Nachfragen bekommen haben möchten wir darauf hinweisen, dass wir das heutige Spiel aus Hildesheim nicht übertragen.

Mit Beginn dieser Saison gilt in der GFL die Übereinkunft, dass die Heimteams einen Livestreams anbieten sollen, sofern sie die Möglichkeit dazu haben. Die Invaders haben einen solchen Stream seit dem vergangenen Heimspiel.

Hier findet Ihr den Link.

Wir drücken die Daumen, dass die erheblichen Schwierigkeiten der ersten Übertragung behoben sind und wir alle das Spiel in guter Qualität verfolgen können.


Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles 24:07

August 25th, 2018 von kickoff

1. Viertel

2.  Viertel

07:00 16-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #80 Chris Genau (PAT #21 Florian Finke
10:00 28-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke
17:00 29-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #5 Mitchell Paige (PAT #21 Florian Finke)

3. Viertel

4. Viertel

17:07 2-Yard-Lauf #27 Dean Tanwani (PAT #25 Noah Plöttner)
24:07 5-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #5 Mitchell Paige (PAT #21 Florian Finke)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Ohne Herztropfen: Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles

August 21st, 2018 von kickoff

Man kann das Ergebnis des letzten Spiels der Dresden Monarchs negativ sehen. Ja, sie haben sich den Erfolg gegen die Berlin Rebels durch Fehler, insbesondere in der Offense und bei QB Trenton Norvell, sehr schwer gemacht. Man kann es aber auch positiver bewerten. Es war ein verdammt spannendes Spiel von zwei Mannschaften auf Augenhöhe, wo insbesondere die Dresdner Verteidigung hervorragende Arbeit geleistet hat. Auf jeden Fall war es ein Spiel, indem man ab einem gewissen Alter die Herztropfen besser dabei hat…

Allerdings braucht man dies nicht zweimal hintereinander. Nach einer Woche Pause (zum Senken des Adrenalinspiegels hervorragend geeignet) kommen nun die Cologne Crocodiles nach Dresden. Damit gilt es für die Monarchs die gute Ausgangssituation im Kampf um Platz 2 in der GFL Nord zu nutzen. Das ist aber nur bei einem Sieg möglich.


Die Crocodiles sind in dieser Saison schwer einzuschätzen. Nach ihrem sehr starken Jahr 2017 als Aufsteiger sind sie diesmal schwerer in den Tritt gekommen. Sie haben zwar individuelle Klasse im Team, konnten aber noch nicht in allen Mannschaftsteilen überzeugen. Dennoch befinden sie sich mit den Potsdam Royals im Fernduell um den letzten Platz in den Playoffs und sind damit auch zum Erfolg verpflichtet.

Bei den Monarchs braucht es ein klares Signal von Trenton Norvell und seiner Offense auf dem Platz. Die Zahl der Fehler und Turnovers muss reduziert werden, will man in den Playoffs eine realistische Chance haben. Helfen kann dabei das im besser werdende Laufspiel, was vor allem von RB Glen Toonga getragen wird. Defensiv gilt es an die guten Leistungen der Vorwoche anzuschliessen, wenngleich die Ausfälle von DB William James und DL Marcel Fürst schmerzen.

Das Spiel der Crocodiles in Dresden wird ohne Zweifel interessant. Beide Mannschaften müssen gewinnen. Aber es kann ruhig ohne die notwendige Einnahme von Herztropfen stattfinden.

Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles – Sonnabend, 25.08. ab 14:45 Uhr!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Dresden Monarchs vs. Berlin Rebels 20:18

August 12th, 2018 von kickoff

1. Viertel

00:03 35-Yard-Fieldgoal #12 Philipp Andersen
03:03 45-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke

2. Viertel

10:03 1-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #5 Mitchell Paige (PAT #21 Florian Finke)

3. Viertel

17:03 9-Yard-Pass #4 Trenton Norvell auf #80 Chris Genau (PAT #21 Florian Finke)
17:09 4-Yard-Lauf #1 Terrell Robinson (PAT nicht gut)

4. Viertel

17:15 Steal-Return-TD #3 Rory Johnson (Conversion nicht gut)
17:18 25-Yard-Fieldgoal #12 Philipp Andersen
20:18 30-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Endspiel im Endspurt: Dresden Monarchs vs. Berlin Rebels

August 5th, 2018 von kickoff

Dieses Jahr ist die Sommerpause etwas länger ausgefallen, besonders für die Dresden Monarchs. Über einen Monat nach dem letzten Spiel geht es nun in den Endspurt der regulären Saison. Und der hat es in sich: Noch 4 Spiele liegen vor den Monarchs und sie müssen mindestens die drei folgenden gewinnen, um sich die Chance auf Platz 2 im Norden zu erhalten. Die Gegner: Berlin, Köln, Hildesheim und Braunschweig!

Damit ist klar, dass es schon am kommenden Sonntag (!) zum mutmaßlichen Endspiel um Platz 2 kommt, wenn die Berlin Rebels nach Dresden reisen. Sie spielen eine hervorragende Saison und konnten nicht nur die Monarchs im Spiel klar mit 30:07 schlagen, sondern düpierten auch den favorisierten Vizemeister aus Braunschweig. Sollten sie auch im Rückspiel in Dresden siegreich sein, dann ist ihnen das Heimrecht im Viertelfinale fast nicht mehr zu nehmen.

Was macht die Rebels dieses Jahr so stark? Zum einen eine gut zwischen Lauf- und Passspiel austarierte Offense. Die Rebels können sich auf ihre Ballträger RB Sean Richard und RB Chris Smith verlassen. QB Terrell Robinson ist nicht der wurfstärkste QB in der GFL, dafür hat er sich aber bislang noch keine (!) Interception erlaubt und ist zudem mit seinen Läufen brandgefährlich. Weiterhin haben sich die Rebels noch im Juni mit WR Joshua Simmons verstärkt, was sie noch gefährlicher macht. Hinzu kommt eine solide arbeitende Defense, die insbesondere in der D-Line viel Druck auf den Gegner macht und so dessen Angriffsspiel limitiert.

Auf den Dresden Monarchs lastet der Druck, dieses erste Heimspiel nach der Sommerpause zu gewinnen. Der Druck ist enorm, denn das Hinspiel haben die Rebels dominiert. Insbesondere die Dresdner Offense muss zeigen, dass sie mit dem Druck der Berliner Defense besser umgehen können, vor allem QB Trenton Norvell steht dabei unter besonderer Beobachtung. Auch die Dresdner Verteidigung muss hellwach sein und brauchen eine Antwort auf das flexible Spiel der Rebels. Fehlerfreiheit ist für die Monarchs eigentlich auf beiden Seiten des Balls Pflicht.

Und die lange Pause? Positiv sicherlich, dass sich die Dresden Monarchs mit zwei klaren Siegen gegen Köln und Hamburg in diese verabschiedet haben. Negativ ist ohne Zweifel, dass sie sich nun direkt so einem schweren Spiel danach gegenüber sehen. Auch da sollten die Rebels im Vorteil sein…

Dresden Monarchs vs. Berlin Rebels – Sonntag (!), 12.08. ab 14:45 Uhr!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

« Frühere Einträge