Viertelfinale: Dresden Monarchs vs. Munich Cowboys

September 12th, 2013 von kickoff

Die reguläre Saison ist vorbei und es war die beste in der Geschichte der Dresden Monarchs. Nur drei Niederlagen und Platz zwei mit dem Heimrecht im Viertelfinale, das gab es noch nie. Doch all das ist so gut wie nichts wert, wenn nicht auch im Viertelfinale ein Sieg errungen wird.

In der Runde der besten acht Teams der GFL sind die Munich Cowboys zu Gast in Dresden. Nach einem Seuchenjahr 2012 – man musste in die Relegation und konnte dort mit Siegen gegen die Allgäu Comets den Abstieg verhindern – hat das „grand ol‘ team oft he south‘ in diesem Jahr wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden. In einer unter den ersten vier Teams sehr ausgeglichenen GFL Süd gelangen ihnen auch gegen schwere Gegner wichtige Siege.

Offensiv gilt das Augenmerk QB Blake Barnes, der mit WR Garrett Andrews eine bevorzugte und gute Anspielstation. Barnes kämpfte am College mit Matthew Stafford um einen Stammplatz, wechselte dann zu Delta State und spielte dort mit einem gewissen Trevar Deed. Hinzu kommt mit RB Fabien Gärtner ein sehr guter deutscher Ballträger. Defensiv verfügen die Cowboys mit LB Ryan Lewell und DB William Doody über sehr gute amerikanische Verstärkungen und darüber hinaus über eine gut gecoachte D-Line.

Die Monarchs müssen mit dem Druck umgehen, einerseits als Favorit ins Spiel zu gehen und andererseits die Playoff-Heimpremiere nicht zu vermasseln. Das Spiel dürfte aber enger werden, als es die Konstellation Nord 2 gegen Süd 3 vermuten läßt. Dresden braucht einen Tag ohne Fehler und einen Tag, an dem die Tackles sitzen. Hoffentlich sind die Verletzungen insbesondere von LB Burkhard Vogt, WR Jan Hilgenfeldt  und DB Sebastian Sejean bis dahin überwunden.

Offensiv können die Monarchs auf RB Trevar Deed und QB Jeff Welsh vertrauen. Sie müssen nur aus den Angriffsdrives regelmäßig Punkte erzielen. Die Cowboys werden versuchen, dies mit ihrer guten Defense zu verhindern. Umgekehrt muss die Dresdner Verteidigung wieder zu alter Stärke finden und den Angreifern der Cowboys möglichst wenig Raum eröffnen. Auch wenn die Cowboys sehr solide und ohne viele Fehler spielen, eine Schwachstelle gibt es vielleicht doch: QB Blake Barnes wirft nicht wenige Interceptions.

Premiere auch für „Radio Monarchs“: Wir übertragen erstmals eine Playoff-Partie aus dem heimischen Heinz-Steyer-Stadion und freuen uns darauf!

Dresden Monarchs vs. Munich Cowboys – Sonnabend, 21.09. ab 14:45 Uhr! 

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.