Spitzenspiel-Außenseiter: NewYorker Lions vs. Dresden Monarchs

Juni 25th, 2014 von kickoff

Nominal ist es das Spitzenspiel in der GFL Nord. Doch bei den NewYorker Lions sind die Dresden Monarchs nicht nur Gast, sondern auch Außenseiter. Der bisherige Saisonverlauf zeigt, dass die Lions in der Offseason alles dafür getan haben, ihr ohnehin schon starkes Team weiter zu verbessern. Das Ziel ist logisch und heißt Titelverteidigung. 

Im Laufspiel stellte man David McCants nun auch Michael Andrew zur Seite. Bei den Receivern steht mit Anthony Dablé nun auch ein französischer Nationalspieler auf dem Feld. Und die Lions können aus dem Vollen schöpfen und da weiter machen, wo sie vergangene Saison aufgehört hatten: Verletzungen durch neue Spieler kompensieren. Zuletzt heuerten so DL Francis Bah und DL Joseph LaBeau in Braunschweig an. Schließlich kam mit QB Casey Therriault der gefeierte Held der Vorsaison zurück. Hier sahen die Lions die Schwächen des bisherigen Quarterbacks James Peterson und handelten schnell. 

Die jetzige Mannschaft aus Braunschweig ist also nur bedingt mit derjenigen vergleichbar, die Anfang Mai in der BIG6 in Dresden 17:10 gewonnen hat. Die Dominanz setzte sich auch in der GFL fort, zuletzt mit zwei klaren Siegen gegen verletzungsgeschwächte Kieler. Nur gegen die Vienna Vikings haben die Lions knapp verloren, was aber insbesondere einer schwachen Leistung von QB Peterson zu verdanken ist. Aber der wurde ja bereits durch Therriault ersetzt… 

Die Monarchs sind nach dem Höhenflug in Wien zum Glück durch das Spiel gegen die Berlin Rebels rechtzeitig „geerdet“ worden. Zwar sprang am Ende ein klarer Sieg heraus, der war aber hart erkämpft und zeigt, dass das Team nur bei fehlerfreiem Spiel zu einem Favoriten in der GFL gezählt werden kann. Die beiden Ejections kurz vor Schluß schwächen zudem die Monarchs in der O-Line noch mehr. Gerade gegen Braunschweig und deren aggressive Defense (in der GFL in drei Spielen nur 16 Punkte zugelassen) kann sich dies bitter rächen. 

Die Monarchs fahren als Außenseiter nach Braunschweig. Wenn man an der Oker was reißen will, dann geht das nur, wenn man seine Saisonbestleistung aufruft. Aus der Außenseiterposition geht das mitunter einfacher. Also Monarchs, macht was draus! 

NewYorker Lions vs. Dresden Monarchs – Sonnabend, 28. Juni ab 18:45 Uhr! 

Hier gehts zum Video-Stream.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.