Scharf stellen: Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs

April 29th, 2016 von kickoff

Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei – wichtig ist jetzt auf dem Platz! Mit dem Spiel bei den Berlin Rebels starten die Dresden Monarchs in die GFL-Saison 2016. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, jetzt geht es um Punkte.

In der Offseason haben die Monarchs einen vergleichsweise großen Wechsel erlebt – viele Spieler haben den Verein verlassen, ebenso viele neue Spieler sind hinzu gekommen. Diese Mannschaft muss sich nun als Team finden. Beim Vorbereitungsspiel gegen die Rostock Griffins wurde deutlich, dass noch Abstimmungsarbeit in allen Mannschaftsteilen notwendig ist.

Werden die Leistungsträger in Offensive und Defensive überzeugen können? QB Brandon Conette machte einen soliden Eindruck, braucht aber noch mehr Unterstützung durch seine O-Line. Das gilt ebenso für das Laufspiel. Überzeugen konnten bereits die beiden finnischen Receiver Micky Kyei und Sebastien Sagne. Defensiv wirkte vor allem LB Jordan Glass als Verstärkung. Gänzlich neu wird sich das Laufspiel der Königlichen präsentieren, da nach der Verletzung von Arnold Walker nun mit Joseph Bergeron ein neuer Runningback mit wenig Vorbereitungsmöglichkeiten an Bord ist.

Die Berlin Rebels haben dem gegenüber eine vergleichsweise ruhige Offseason erlebt. Das Grundgerüst der Mannschaft rund um QB Darius Outlaw und LB Rory Johnson ist zusammen geblieben. Dazu läuft mit RB Larry McCoy einer der besten Ballträger der Vorsaison wieder für die Charlottenburger auf. Die Rebels waren in den zurückliegenden Duellen fast immer ein unbequemer Gegner, besonders am Beginn einer Saison. Die Monarchs müssen also hellwach und konzentriert ans Werk gehen, wollen sie das erste Spiel der Saison auch mit einem Sieg beenden.

Mit dem Auswärtsspiel im Mommsenstadion starten auch wir in die GFL-Saison 2016 und freuen uns auf spannende Spiele.

Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs – Sonntag, 01. Mai ab 14.45 Uhr!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.