Rückblick Braunschweig @ Dresden

Juli 20th, 2008 von kickoff

HQ-Quicktime

Geschrieben in Allgemein | 9 Kommentare »

9 Kommentare

  1. Peter Sagt:

    Bei aller Achtung vor eurer Arbeit als Webradio: David Malino so „runterzumachen“ steht euch einfach nicht zu – die Wortwahl ist mehr als unpassend! Was den Rest betrifft: weiter so und danke dafür…

  2. Piwi Sagt:

    @Peter

    Wieso steht es uns denn nicht zu? Welche Wortwahl bemängelst Du konkret?

    Schau vielleicht auch mal auf den offiziellen Spielbericht der Monarchs. Die finden auch sehr deutliche Worte für Malino.

    Übrigens: Wir haben uns schon zurück gehalten…

  3. Thomas Sagt:

    @peter: auch mich würde interessieren, welche „wortwahl“ du konkret als unpassend empfindest. denn sachliche kritik – die es in unseren augen war – sollte doch erlubt sein. oder?

  4. LA Sagt:

    @Piwi
    Mir faellt ein Spruch eines Journalisten ein: „Wer oeffentlich kegelt, muss damit rechnen, dass mitgezaehlt wird.“
    Ich will damit sagen, weil Ihr mittlerweile ein halboeffentliches Medium von grossem Interesse geworden seit, koennte man sich vorstellen, dass es in manchen Fragen angebrachter waere Kritik diplomatischer anzubringen auch wenn ich privat genauso emotional reagiert habe wie Ihr beim Thema Malino. Man kann auch zwischen den Zeilen lesen, selbst wenn man es anders ausdrueckt.
    Eines moechte ich trotzdem nicht vergessen, VIELEN DANK fuer die „Arbeit“, die Ihr fuer die Fans und den Verein durch das Webradio unentgeltlich leistet. Auch das sollte nicht vergessen werden.

    Gruss LA

  5. Piwi Sagt:

    @LA

    Natürlich läßt sich über die Form von Kritik streiten. Ich meine, wir haben das immer noch mit der nötigen Sachlichkeit getan, wenngleich sich bei der gezeigten Leistung von Malino auch ganz andere Worte rechtfertigen ließen.

    Ich verweise in dem Zusammenhang auch auf die Worte von Shuah Fatah bei uns im Interview als auch in der aktuellen Ausgabe von „MNRX TV“. Er spricht aus meiner Sicht auch eine deutliche Sprache.

    Ja, wir wissen, dass wir in einer gewissen Öffentlichkeit stehen. Aus unserer Sicht kann gern mitgezählt werden. Wir sind immer auf dem Grat zwischen unserer Unabhängigkeit und der nicht nur emotionalen Nähe zu den Monarchs. Mal gelingt diese Gratwanderung besser, mal schlechter.

  6. Peter Sagt:

    @Piwi, @Thomas: Youtube sagt gerade, ich brauche 20 Minuten Download um 10 Minuten Video zu schauen, dass habe ich mal abgebrochen, daher hier ohne echte Zitate…

    Insgesamt störte mich der Tenor mit Worten wie UNPROFESSIONELL und ENDLICH NACH HAUSE.

    Ich bin der Meinung, der Mann verdient Hochachtung dafür, dass er hier 4 Wochen aushelfen wollte. Das er unter seinen Moeglichkeiten gespielt hat, steht ausser Frage. Das ist aber kein Grund draufzuhauen, weder vom Webradioteam noch von den Monarchs selber.

    Im Endeffekt müsst ihr selber wissen, was ihr äußert und was ihr lieber für euch behaltet – aber ich denke LA hat es gut ausgedrückt…

    Grüße

    Peter

  7. Peter Sagt:

    @Thomas: natürlich ist sachliche Kritik jederzeit erlaubt – das steht ausser Frage!

    Ich habe auch nur meine Eindrücke geschildert…wenn Du der Meinung bist, dass Gesagte ist so richtig, dann ist es gut, wenn Du es auch verteidigtst.

    Grüße

    Peter

  8. Piwi Sagt:

    @Peter

    Beim allem Verständnis, aber Malino hat hier als Import und nicht für lau gespielt. Er ist kein Samariter, der völlig selbstlos den Monarchs helfen wollte.

    Er hat sicherlich nicht viel Geld bekommen, aber die beiden Sponsoren haben Geld auf den Tisch gelegt, damit er kommen konnte. Von einem wie ihm darf man da deutlich mehr erwarten.

    Ich bleibe dabei: Er hat nichts, aber auch gar nichts gezeigt.

  9. Peter Sagt:

    @Piwi

    Dieser Ausage von Dir stimme ich auch komplett zu – es war ein Fehleinkauf der Mnrx bzw. der Sponsoren.

    Mir ging es bei meinem OP eher um die Wortwahl. Malino als Samariter hinzustellen war nicht meine Intention. Aber unprofessionell war dass eben definitiv nicht.

    Und einen Spieler ENDLICH NACH HAUSSE zu schicken ist eine Aussage, die man machen darf. Ich bin der Meinung, dass man Webradio diese Äußerung so aber nicht tätigen sollte.

    Ich hoffe, mein OP ist nun ein bisschen verständlicher..

    Grüße

    Peter

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.