Pflichtaufgabe: Dresden Monarchs vs. Assindia Cardinals

August 8th, 2011 von kickoff

Die Dresden Monarchs haben in dieser Saison noch eine Pflichtaufgabe zu bewältigen. Nachdem eine Playoff-Teilnahme nur noch höchst theoretisch möglich ist, geht es darum, sich nach hinten abzusichern. Kein Platz 7 und damit keine Relegation – das ist das Motto, wenn mit den Assindia Cardinals der derzeitige Tabellenletzte nach Dresden kommt.

Die Ausgangslage ist nicht schlecht. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden sind die Monarchs sicher durch. Sie könnten sich sogar eine Niederlage mit bis zu 43 Punkten leisten, dank des 51:07-Erfolgs im Hinspiel. Aber eine Niederlage wäre mehr als peinlich. Dann kämen Erinnerungen an das 00:21 aus dem Vorjahr hoch, dem Tiefpunkt der letztjährigen Saison.

Die Monarchs sind Favorit und können vor allem auf ihre Verteidigung zählen, die schon im Hinspiel den Cardinals so gut wie keine Chance gelassen hat. Die Offense muss gegenüber dem Auftritt in Berlin wieder deutlich produktiver werden und auch den Weg durch die Luft suchen. Die Verteidigung der Cardinals wird dabei sicherlich mehr Chancen zulassen.

Auf die leichte Schulter sollte das Spiel auf Dresdner Seite niemand nehmen. Die Cardinals sind zwar bislang sieglos Tabellenletzter. Aber auch sie kämpfen noch um den Klassenerhalt und haben dazu in Dresden die letzte Chance, um die Relegation zu vermeiden. Die entsprechende Motivation dürfte vorhanden sein, zumal die Cardinals durch ihre Physis in der Vergangenheit nie ein leichter Gegner waren.

Dresden Monarchs vs. Assindia Cardinals – Samstag, 13.08. ab 14:45 Uhr auf www.radio.monarchs.de

Geschrieben in Allgemein | 1 Kommentar »

1 Kommentar

  1. Goldiger Sagt:

    Ich kann leider nur per stream dabeisein und nicht zu Hause im Heinz-Field;(. Aber gegen die (wie auch immer) Lions werd ich wohl im Stadion sein. Grüsse aus dem leicht winterlichen Westsachsen.

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.