Neuland: Mönchengladbach Mavericks vs. Dresden Monarchs

Mai 18th, 2011 von kickoff

Die Dresden Monarchs stehen vor ihrer längsten Auswärtsfahrt der Saison 2011. Am Sonnabend geht es nach Mönchengladbach. Dort wartet mit den Mavericks eine Unbekannte, denn beide Teams haben noch nie gegeneinander gespielt.

Die Mavericks haben in den vergangenen Jahren einen unglaublichen Aufstieg durch alle Football-Ligen hinter sich. Ähnlich wie die Monarchs 2002 stürmten sie 2010 ohne eine Niederlage durch die GFL2 – und das (anders als damals die Monarchs) als Aufsteiger. Auch in der GFL sind sie gut angekommen. Neben den Saarland Hurricanes schlugen sie auch die NewYorker Lions und stehen in der Tabelle vor den Monarchs. Nur gegen die Berlin Adler gabs eine Niederlage.

Die Mavericks profitieren von einem guten wirtschaftlichen Umfeld und der sportlichen Leitung rund um Walter Rohlfing. Zahlreiche Nationalspieler finden sich im Kader und auch die amerikanischen Verstärkungen können sich sehen lassen. Besonders gut aufgestellt wirkt die Defense.

Und damit ist auch die Hauptaufgabe der Monarchs definiert: Eigene Punkte erzielen! Die Dresdner Verteidigung hat auch im Spiel gegen die Adler gezeigt, dass sie auf hohem Niveau spielen kann. Allerdings waren nur zehn erzielte Offensiv-Punkte zu wenig, um so enge Spiele wie gegen den Vizemeister auch zu gewinnen. Das Angriffsspiel der Monarchs braucht mehr Konstanz. Dabei kann und muss Larry Croom mithelfen, der immer mehr zu einem wichtigen Teil der Mannschaft wird und anfängt, in der GFL Fuß zu fassen.

Die Monarchs sind bei nur einem Sieg und drei Niederlagen fast schon zu einem Sieg gezwungen, wenn sie weiter im Playoff-Szenario der GFL Nord eine Rolle spielen wollen. Die Mönchengladbach Mavericks sind dafür ein äußerst unbequemer Gegner.

„Radio Monarchs“ ist live im Hockeypark Mönchengladbach dabei, wenn beide Mannschaften auf dem (von der Spielfeldlänge her) etwas kürzeren Kunstrasen gegeneinander antreten. Samstag, 21. Mai ab 18:45 Uhr auf www.radio.monarchs.de!

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.