Gemischte Gefühle: Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles

August 30th, 2017 von kickoff

Die Stimmungslage bei den Dresden Monarchs ist ambivalent. In 15 Jahren GFL hat man zum 13. Mal die Playoffs erreicht. Wieder wurde eine gute reguläre Saison mit positivem Punkte- und Scorerkonto gespielt. Doch verderben die Erfolge der Vergangenheit die Erwartungshaltung. Platz 2 und damit das Heimrecht im Viertelfinale sind nach der Niederlage in Kiel passé. Man geht zum ersten Mal seit 2012 wieder auf Reisen in der ersten Playoff-Runde.

Diese gemischten Gefühle setzen sich beim letzten Spiel vor der Finalrunde fort: Für die Dresden Monarchs geht es um nichts mehr – Platz 3 ist so oder so sicher. Umgekehrt kämpfen die Cologne Crocodiles noch um die Playoffs. Sie müssen ihre beiden letzten Spiele gewinnen und dabei nach Berlin zu den Rebels schauen. Das Spiel in Dresden hat für sie also vorentscheidende Bedeutung.

Die Crocodiles werden also mit aller Kraft um ihre Chance kämpfen. Das sie dazu in der Lage sind, haben sie nicht nur in ihrer guten Saison als Aufsteiger gezeigt, sondern auch im Hinspiel in Köln. Da hatten die Monarchs in der ersten Halbzeit vor allem Mühe, das Passspiel der Crocos unter Kontrolle zu bekommen. Dazu kommt RB Kevin Parks, der immer wieder für großen Raumgewinn gut, auch wenn ihn die Monarchs zuletzt gut im Griff hatten.

Und auf Dresdner Seite? Einerseits ist es gut, im Rhythmus zu bleiben und weiter auf Punktejagd zu gehen. Weiterhin stehen speziell in der Verteidigung aufgrund von Verletzungen nicht allzu viele personelle Optionen zur Verfügung. Trotzdem muss man sich die Frage stellen, ob und ab wann man die Starter für die schwere Aufgabe im Viertelfinale in Frankfurt schonen sollte. Lassen wir uns also überraschen – gemischte Gefühle könnten dieses Spiel bestimmen.

Dresden Monarchs vs. Cologne Crocodiles – Sonnabend, 02.09. um 14:45 Uhr!

Hier gehts zum Live-Stream.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.