Endspiel: Assindia Cardinals vs. Dresden Monarchs

September 1st, 2010 von kickoff

Es ist kein Finale und es wird auch keinen Pokal geben. Trotzdem ist das Spiel zwischen den Cardinals aus Essen und den Monarchs aus Dresden ein Endspiel – für beide Mannschaften. Der Sieger des Duells ist sicher in den Playoffs, der Verlierer muss weiter um den Klassenerhalt bangen und ist auf fremde Hilfe angewiesen.

Es ist das spannendste Spiel dieses GFL-Wochenendes. Beide Mannschaften müssen gewinnen und beide Mannschaften haben die Möglichkeit dazu. Die Cardinals können sich auf ihren starken Laufangriff rund um QB Ben Widmeyer und RB Sebastian Marquard verlassen. Und sie haben den klaren Triumph im Hinspiel auf der Habenseite.

Dieses 00:21 aus dem Hinspiel ist gleichzeitig Motivation für die Monarchs, die Scharte von damals auszuwetzen. Die Königlichen sind auf die Erfolgsspur zurück gekehrt. Drei Siege aus drei Spielen nach der Sommerpause haben die Monarchs in die Lage versetzt, ihr Geschick selbst in die Hand nehmen zu können. Garant ist der wiederaufgeblühte Angriff mit QB Jake Christensen. Auch die Verteidigung zeigte sich zuletzt gegen die Stuttgart Scorpions deutlich konzentrierter und verbessert.

Es geht fast um „Alles oder Nichts“. Die Entscheidung in der GFL Nord rückt näher und alle schauen am Samstag nach Essen. „Radio Monarchs“ überträgt das „Endspiel“ live.

Assindia Cardinals vs. Dresden Monarchs – Samstag, 04.09. ab 14:45 Uhr auf www.radio.monarchs.de

Geschrieben in Allgemein | 2 Kommentare »

2 Kommentare

  1. arthur99 Sagt:

    Hoffen wir, dass QB Jake Christensen nächste Saison wieder in Dresden Spielt. Für dieses Spiel erstmal: Go, MNRX, Go!!!

  2. Goldiger Sagt:

    Ich habe vor der Sommerpause nicht mehr daran geglaubt, schön so und Danke an „unsere Jungs“.

    Ansonsten schiesse ich mit bezüglich Jake Christensen meinem Vorkommentartor an.

    Konnte die letzten beiden Spiele nicht hören/sehen, aber das Laternenfest Halle hat einen Monarchs-Fan erlebt*ggg* und die altehrwürdige Burg Mylau erlebte gestern abend um 21 Uhr rum auch einen Monarchs-Fan in Jubellaune.

    MfG aus dem westsächischen Heimatland.

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.