Dresden Monarchs vs. Berlin Rebels 28:27

Juni 24th, 2012 von kickoff

Geschrieben in Allgemein, Videorückblick | 3 Kommentare »

3 Kommentare

  1. Redone Sagt:

    Hallo Radio-Monarchs,

    ganz großes Lob möchte ich Euch aussprechen für Eure tolle Arbeit. Es ist immer ein Genuss, Euch zuzuhören. Die zeitnahe Veröffentlichung der Videos ist klasse. So hat man als Exil-MNRX immer die Möglichkeit, die Highlights zu sehen.

    Noch eine Bemerkung zu den gemeinsamen Übertragungen (z.B. Kiel). Freundschaften sind schön und wichtig und wahrscheinlich gibt es auch einige Synergieefekte (nur einmal Technik). Es ist aber für einen eingefleischten Fan nur schwer zu ertragen (allerdings zu verstehen), wenn der Kieler Moderator sich auf radio-monarchs über gelungene Aktionen insb. Punkte seiner Mannschaft freut. Am besten gefällt es mir immer, wenn ihr so wie gegen Berlin die Übertragung alleine wuppt.

    Gruß aus Hannover! Redone

  2. kickoff Sagt:

    Danke für das Lob.

    Die gemeinsamen Übertragungen finden wir eigentlich immer recht spannend, weil dann beide Mannschaften gut „beleuchtet“ werden können. Es macht doch wenig Sinn, neben einander im Stadion zu sitzen und getrennt zu kommentieren. Am Sonnabend werden wir ja erstmal mit den Braunschweigern gemeinsam den Video-Livestream von denen kommentieren. Zumindest, wenn alles klappt…

  3. Redone Sagt:

    Ich kann Euch verstehen. Für mich als Fan würde ich aber dennoch lieber nur die pro-MNRX-Kommentatoren genießen wollen.

    Euren Optimismus zum Rückspiel in Dresden kann ich nicht 100% teilen. Ich habe das Hinspiel live verfolgen dürfen und war ob der Braunschweiger Passstärke sichtlich überrascht und beeindruckt. Das hätte ohne die Verletzung von Bollmann auch in die Hose gehen können.

    Beim Rückspiel nutze ich dann auf jeden Fall den super Stream der Lions. Das ist ne tolle Sache.

    Wir hören uns nächsten Sa!

    Gruß Redone

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.