Charakterfrage: Dresden Monarchs vs. Kiel Baltic Hurricanes

Juli 5th, 2010 von kickoff

Die bisher schlechte Saison der Dresden Monarchs hat eine erste Entscheidung erzwungen: QB Bryan Waggener ist zurück in die USA geflogen, die Monarchs haben sich von ihrem Spielmacher getrennt. Ohne Zweifel ist er nicht allein für die offensive Misere der Königlichen verantwortlich. Aber er wirkte in den letzten Spielen zunehmend unsicherer und kam mit dem Druck immer weniger zurecht. Zu keiner Zeit konnte er sich als Leitwolf im Team etablieren.

Die Eigenschaft des Leitwolfs hat schon eher Jared Dumm inne. Der Organisator der Abwehr muss nun vorübergehend auch den Angriff dirigieren. Erfahrungen als QB hat er schon in Hamburg und in Dresden gesammelt, zuletzt beim Auswärtsspiel in Berlin 2009. Dort führte er die Monarchs gut übers Feld. Dass muss er nun – gemeinsam mit Eric Seidel – auch beim nächsten Spiel gegen die Kiel Baltic Hurricanes beweisen.

Weniger für Jared Dumm, als für die gesamte Mannschaft ist dieses Spiel auch eine Charakterfrage. Nach den zuletzt ernüchternden Spielen muss ein Signal des Aufbruchs und des Aufbäumens kommen, will man die drohende Relegation vermeiden. Gegen den amtierenden Vizemeister aus Kiel muss ein Sieg nicht erwartet werden, aber die Monarchs sind in der Pflicht, sich so in die Sommerpause zu verabschieden, dass die danach folgenden 4 entscheidenden Spiele gewonnen werden können.

Die Canes kommen mit Selbstvertrauen nach Dresden. Zuletzt gab es Siege in Folge, darunter auch gegen die Berlin Adler. Der mit 28:25 nur knappe Sieg beim Hinspiel in Kiel dürfte nur bedingt Aussagekraft für das Rückspiel haben. Die Canes sind Favorit, die Monarchs Außenseiter – eine Rollenverteiler, mit der sich die Dresdner anfreunden und was draus machen können.

„Radio Monarchs“ ist wie gewohnt – und diesmal mit Unterstützung der Kollegen aus Kiel – live im „Heinz-Field“ dabei.

Dresden Monarchs vs. Kiel Baltic Hurricanes – Samstag, 10. Juli ab 14:45 Uhr auf www.radio.monarchs.de

Geschrieben in Allgemein | 1 Kommentar »

1 Kommentar

  1. Schmiddi Sagt:

    Mit der Aussenseiterrolle anfreunden? Naja, ich hätte eher „dran gewöhnt“ gesagt.

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.