Berlin Adler vs. Dresden Monarchs 07:68

Juli 15th, 2017 von kickoff

1. Viertel

00:07 6-Yard-Lauf #10 Garrett Safron (PAT #21 Florian Finke)
00:13 68-Yard-Lauf #24 Joe Bergeron (PAT nicht gut)
00:20 3-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #80 Chris Genau (PAT #21 Florian Finke)

2. Viertel

00:23 43-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke
00:30 2-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #85 Maximilian von Wachsmann (PAT #21 Florian Finke)
00:37 10-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #80 Chris Genau (PAT #21 Florian Finke)

3. Viertel

00:44 27-Yard-Lauf #24 Joe Bergeron (PAT #21 Florian Finke)
00:51 21-Yard-Lauf #2 Yazan Nasser (PAT #21 Florian Finke)
00:54 41-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke

4. Viertel

00:61 Punt-Return-TD #6 Davyon McKinney (PAT #21 Florian Finke)
00:68 6-Yard-Lauf #2 Yazan Nasser (PAT #21 Florian Finke)
07:68 75-Yard-Lauf #48 Yannic Landfried (PAT #19 Manuel Lewerenz)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Trotzdem ein Derby: Berlin Adler vs. Dresden Monarchs

Juli 13th, 2017 von kickoff

Am Sonnabend treffen im Berliner Poststadion zwei Teams aufeinander, deren Ausgangslage unterschiedlicher nicht sein könnte. Auf der einen Seite das Traditionsteam der Berlin Adler, zuletzt 2009 Deutscher Meister und seit nunmehr mehreren Jahren in einem tiefen Umbruch. Auf der anderen Seite die Dresden Monarchs, die sich in der bislang erfolgreichsten Dekade ihrer Vereinsgeschichte befinden.

Trotz dieser derzeitigen Unterschiede verbindet beide Mannschaften etwas wofür das Wort „Derby“ ein gutes Synonym ist. Gegen kein Team haben die Dresden Monarchs öfter gespielt als gegen die Adler. Es gab heftige Niederlagen, aber auch große Triumphe – der Sieg im Halbfinale 2013 und der damit verbundene GermanBowl-Einzug bleibt besonders unvergessen. Die Rivalität zwischen Berlin und Dresden, zwischen Preußen und Sachsen war immer wieder auch auf dem Feld und auf den Rängen zu spüren. Es war „Feuer in der Bude“ – im besten Sinne.

Die Berlin Adler stehen wieder in einer schweren Saison und spielen gegen den Abstieg. Ein Sieg gegen die Hamburg Huskies steht zu Buche, der gleichzeitig schon die (Über-)Lebensversicherung für den Verbleib in der GFL sein kann. Dazu kommen eine Menge deutlicher Niederlagen, auch gegen die Monarchs im Hinspiel. Da sich Nationalmannschafts-QB Paul Zimmermann verletzt hat, haben die Adler mit Nick Fortino einen amerikanischen Spielmacher verpflichtet, der aber offenbar noch Einspielzeit benötigt. Gleichzeitig hat man sich vom besten Spieler der letzten Saison, dem Allrounder Devon Francois (RB/WR/DB) getrennt. Das stellt sicherlich eine Schwächung des jungen Teams dar.

Aus Sicht der Dresden Monarchs gilt es die erneut deutliche Niederlage gegen die Lions aus Braunschweig aus den Knochen und den Gedanken zu schütteln. Zwar sahen die Offensiv-Bemühungen wesentlich gefälliger aus, aber die dringend benötigten Punkte blieben aus. Defensiv wird immer deutlicher, dass die Passabwehr die Schwachstelle der Königlichen ist. Zu viele individuelle Fehler erlauben den Gegnern zu viel Raumgewinn. Hieran muss weiter intensiv gearbeitet werden, wenn man das erfolgreiche Jahrzehnt des Vereins fortsetzen will.

Den oben beschriebenen Derby-Charakter hat das Spiel sicherlich auch heute noch, auch wenn die Rivalität mittlerweile wesentlich freundlicher ausgetragen wird. Und so ist und bleibt es etwas Besonderes, wenn Adler und Monarchs aufeinander treffen. Am Sonnabend ist es wieder soweit.

Berlin Adler vs. Dresden Monarchs – Sonnabend, 15.07. ab 15:45 Uhr!

Hier gehts zum Video-Stream.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Dresden Monarchs vs. NewYorker Lions 10:41

Juli 8th, 2017 von kickoff

1. Viertel

03:00 44-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke
03:07 1-Yard-Lauf #37 Maximilian Merwarth (PAT #4 Tobias Goebel)
03:14 61-Yard-Pass #11 Casey Therriault auf #24 Nathaniel Morris (PAT #4 Tobias Goebel)
03:21 22-Yard-Pass #11 Casey Therriault auf #24 Nathaniel Morris (PAT #4 Tobias Goebel)

2. Viertel

03:28 6-Yard-Lauf #21 David McCants (PAT #4 Tobias Goebel)

3. Viertel

03:34 11-Yard-Lauf #21 David McCants (PAT nicht gut)

4. Viertel

03:41 28-Yard-Pass #11 Casey Therriault auf #80 Jan Hilgenfeldt (PAT #4 Tobias Goebel)
10:41 26-Yard-Lauf #10 Garrett Safron (PAT #21 Florian Finke)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Nix zu verlieren: Dresden Monarchs vs. NewYorker Lions

Juli 3rd, 2017 von kickoff

Kann man eigentlich kurz machen: Gegen die NewYorker Lions aus Braunschweig gibt’s auch im Rückspiel für die Dresden Monarchs nichts zu holen. Zu klar ist die Dominanz der Oker-Städter in der Liga, zu klar war auch das Ergebnis im Hinspiel, als die Monarchs in allen Mannschaftsteilen unterlegen waren. Der Ligakrösus pflügt mal wieder durch die GFL und eigentlich stellen sich nur noch zwei Fragen: Wer wird dahinter Vizemeister und wann wird das endgültig langweilig?

Schon Schluß an dieser Stelle? Naja, man kann noch schreiben, dass natürlich jedes Spiel erstmal gespielt werden muss. Oder dass es eine besondere Herausforderung ist, gegen den Rekordmeister vor heimischen Publikum anzutreten (das 38:38 aus dem Vorjahr läßt grüßen). Und das die Monarchs was gut zu machen haben – was sie sicherlich auch tun werden. Aber die Lions nun gerade in diesem Jahr schlagen?

Okay, sie haben nix zu verlieren…

Aber nix zu verlieren hatte vor gut einer Woche auch ein Spieler der Königlichen. Als alles schon vorbei schien, als alle Messe gesungen waren und sich alle schon auf den Jubel der Berlin Rebels eingestellt hatten, hat einer einfach nicht aufgehört zu kämpfen. Die Rede ist von William James, der den mit dem Ball enteilten Dominik Helmbold nicht nur einholte, sondern kurz vor der Endzone das einzig Richtige tat: Er schlug ihm den Ball aus der Hand und verhinderte den Touchdown.

Dieser Spielzug, dieser Drang von William James zum Ball ist jetzt schon das „play of the week“, es sollte am Ende der Saison auch das „play of the year“ werden. Sein unbändiger Wille war es, der dies möglich machte. Alle anderen hatten schon aufgegeben, nur er nicht. Wenn es einen Spielzug gibt, der so viel über den Geist von American Football aussagt, dann ist es dieser. Einer gibt nicht auf, auch wenn es aussichtslos erscheint. Wenn es alle 11 einer Mannschaft auf dem Feld auch tun, dann wird auch das Unmögliche möglich.

“That’s a team, gentlemen
and either we heal now, as a team,
or we will die as individuals.
That’s football guys.
That’s all it is.”

Geht da raus und schlagt diese Braunschweiger!

Dresden Monarchs vs. NewYorker Lions – Sonnabend, 08. Juli ab 14:45 Uhr!

Hier gehts zum Video-Stream.

Geschrieben in Allgemein | 2 Kommentare »

Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs 20:45

Juni 25th, 2017 von kickoff

1. Viertel

07:00 18-Yard-Pass #5 James Harris auf #85 Nicolai Schumann (PAT #12 Philipp Andersen)
07:07 21-Yard-Lauf #10 Garrett Safron (PAT #21 Florian Finke)
07:14 1-Yard-Lauf #10 Garrett Safron (PAT #21 Florian Finke)

2. Viertel

07:21 3-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #9 Hendrik Hinrichs (PAT #21 Florian Finke)
07:24 24-Yard-Fieldgoal #21 Florian Finke

3. Viertel

07:31 37-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #87 Mike Schallo (PAT #21 Florian Finke)
07:38 35-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #7 Sebastien Sagne (PAT #21 Florian Finke)
14:38 11-Yard-Pass #5 James Harris auf #3 Darius Outlaw (PAT #12 Philipp Andersen)

4. Viertel

14:45 9-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #87 Mike Schallo (PAT #21 Florian Finke)
20:45 Blocked-FG-Return-TD #2 Rory Johnson (PAT geblockt)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Verschnaufpause beendet: Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs

Juni 22nd, 2017 von kickoff

Obwohl die Dresden Monarchs auch am vergangenen Wochenende gespielt haben, fühlte es sich gleichsam wie eine Verschnaufpause an. Nach den schweren und nicht erfolgreichen Spielen gegen Braunschweig und Kiel stand in der Vorwoche mit dem Gastspiel bei den Hamburg Huskies eine einfachere Aufgabe auf dem Programm. Diese haben die Monarchs mit 68:18 standesgemäß gelöst.

Doch schon eine Woche später wird es wieder schwer – mit dem nächsten Auswärtsspiel, diesmal bei den Berlin Rebels, einem potentiellen direkten Mitbewerber um die Playoff-Plätze. Die Rebellen haben den Königlichen schon im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht. Beim Hinspiel gab es ein Unentschieden und das Rückspiel konnte nur durch einen Touchdown von WR Mike Schallo in quasi letzter Sekunde gewonnen werden.

Auch in diesem Jahr schickten sich die Rebels an, diese Rolle wieder zu spielen. In der Offseason haben sie vor allem ihr ohnehin schon starkes Laufspiel gestärkt. Neben dem etablierten Power-Läufer Larry McCoy verpflichtete man auch RB Chris Smith aus Braunschweig – und damit deren besten Runningback der letzten Saison. Die Saison startete mit drei Siegen gut. Doch dann folgten zwei Niederlagen – überraschend gegen Köln und zuletzt deutlich gegen Braunschweig. Federn lassen mussten die Charlottenburger auch in der Verteidigung. So wechselte DL/LB Daniel Holland erst kürzlich nach Dresden und wird nach seiner Wechselsperre im Monarchs-Trikot auflaufen. Dafür haben sie soeben die Verpflichtung eines neuen DLiners bekannt gegeben.

Die Dresden Monarchs sollten mit dem klaren Sieg in Hamburg wieder Selbstvertrauen getankt haben. Einige zuletzt fehlende Spieler sollten wieder fit sein und das Team stärken. Hinzu kommt die Verpflichtung von DB Davyon McKinney, der dem defensiven Backfield neue Konstanz und Stärke geben soll. Offensiv stehen genügend Angriffswaffen zur Verfügung, aber insbesondere das Laufspiel um RB Joe Bergeron muss wieder explosiver und wirkungsvoller werden.

Im Kampf um die Playoffs gilt es wieder volle Leistungsfähigkeit zu zeigen. Das Laufspiel der Rebels stoppen, das eigene Laufspiel etablieren und in der Verteidigung insgesamt gefestigter stehen – das könnte das Erfolgsrezept gegen den Mitbewerber sein.

Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs – Sonntag, 25.06. ab 14:45 Uhr!

Hier gehts zum Video-Stream.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Back to basics: Hamburg Huskies vs. Dresden Monarchs

Juni 14th, 2017 von kickoff

Zwei schwere Spiele liegen hinter den Dresden Monarchs. Zwei Niederlagen mit unterschiedlichem Erkenntnisgewinn liegen hinter der Mannschaft. Gegen den Ligaprimus aus Braunschweig gab es nichts zu holen und man war in allen Mannschaftsteilen unterlegen. Gegen Kiel waren Wille und Möglichkeiten erkennbar, das man auch als Sieger hätte vom Platz gehen können. Nicht zuletzt die Verletzungen aber auch fehlende Konstanz haben dies letztendlich zunichte gemacht.

Nun geht’s nach Hamburg und mit den Huskies trifft man auf einen Gegner, der noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen hat. In der Offseason haben die Hamburger einen schmerzhaften Aderlass verkraften müssen. Gefühlt die halbe Mannschaft hat es nördlich gen Kiel verschlagen. Die neuen Trainer mussten ein neues Team formen. Das hat zwar bislang nicht zu einem Sieg gereicht, dennoch sollten die Huskies nicht unterschätzt werden. Insbesondere QB John Uribe ist ein guter Spielmacher – sowohl im Lauf- wie auch im Passspiel. Hinzu kommen zahlreiche GFL-erfahrene Teamkameraden.

Die Dresden Monarchs können vor allem auf die starke kämpferische Leistung aus dem Spiel gegen Kiel aufbauen. Offensiv hat man gezeigt, dass man Punkte erzielen kann. Sollte RB Joe Bergeron wieder genesen sein (wonach es aussieht), kommt eine zusätzliche Angriffswaffe zurück. Defensiv bleibt weiter Arbeit zu tun, aber der Hamburger Angriff ist mit den Offensiv-Reihen aus Braunschweig und Kiel nicht vergleichbar. Die Personalsituation bleibt angespannt, denn ein Ersatz für den vorzeitig abgereisten Kweishi Brown wird es frühestens in der kommenden Woche geben und hinter dem Einsatz von LB Marcos Delana steht weiterhin ein Fragezeichen.

Die Niederlagen gegen Braunschweig und Kiel haben geholfen, das Leistungsvermögen der Monarchs 2017 besser einschätzen zu können. Nun geht es darum, die vermeintlichen „Pflichtaufgaben“ zu erfüllen und wieder in einen erfolgreichen Rhythmus zu kommen. Ein Sieg gegen die Hamburg Huskies ist hierfür notwendig und geradezu unabdingbar.

Hamburg Huskies vs. Dresden Monarchs – Sonnabend, 17. Juni ab 16:45 Uhr!

Hier gehts zum Video-Stream.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Dresden Monarchs vs. Kiel Baltic Hurricanes 42:49

Juni 10th, 2017 von kickoff

1. Viertel

07:00 71-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #7 Sebastien Sagne (PAT #21 Florian Finke)
14:00 5-Yard-Lauf #10 Garrett Safron (PAT #21 Florian Finke)
21:00 23-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #7 Sebastien Sagne (PAT #21 Florian Finke)

2. Viertel

21:07 13-Yard-Pass #10 Jared Stegman auf #81 Kwame Ofori (PAT #87 Benedikt Englmann)
21:14 42-Yard-Pass #10 Jared Stegman auf #11 Xavier Mitchell (PAT #87 Benedikt Englmann)
28:14 69-Yard-Lauf #10 Garrett Safron (PAT #21 Florian Finke)
28:21 6-Yard-Pass #10 Jared Stegman auf #11 Xavier Mitchell (PAT #87 Benedikt Englmann)

3. Viertel

28:28 75-Yard-Pass #10 Jared Stegman auf #80 Diego Sanchez (PAT #87 Benedikt Englmann)
28:35 27-Yard-Lauf #1 Christopher McClendon (PAT #87 Benedikt Englmann)
28:42 1-Yard-Lauf #1 Christopher McClendon (PAT #87 Benedikt Englmann)

4. Viertel

28:49 18-Yard-Lauf #1 Christopher McClendon (PAT #87 Benedikt Englmann)
35:49 9-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #2 Yazan Nasser (PAT #21 Florian Finke)
42:49 5-Yard-Pass #10 Garrett Safron auf #87 Mike Schallo (PAT #21 Florian Finke)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Und nun? Dresden Monarchs vs. Kiel Baltic Hurricanes

Juni 7th, 2017 von kickoff

Gewogen, und für zu leicht befunden…

Das mit Spannung erwartete Spiel gegen die NewYorker Lions haben die Dresden Monarchs in der Vorwoche ebenso klar wie verdient verloren. Sie waren in allen Mannschaftsteilen unterlegen, besonders aber im Angriff. Keine offensiven Punkte sind ein deutlicher Beleg für das schwache Spiel. War man in den Vorjahren mitunter auf Augenhöhe und war die Überraschung greifbar, so haben die Lions jetzt wieder den altbekannten Abstand hergestellt und die Monarchs in eine Krise gestürzt.

Wie stark ist Dresden wirklich? Was kann die Mannschaft in der GFL 2017 tatsächlich erreichen? Diese Frage hat man sich schon nach den drei klaren Auftaktsiegen gestellt. Sie wird aber umso dringlicher angesichts der Niederlage in Braunschweig. Die Antwort auf diese Frage kann gleich der nächste Gegner liefern. Mit den Kiel Baltic Hurricanes kommt dabei das Team nach Dresden, welches den Monarchs auf jeden Fall und mindestens den in den letzten Jahren erreichten Platz 2 im Norden streitig machen will – und dies auch kann.

Auch die Hurricanes sind hervorragend in die neue Saison gestartet: Vier Siege aus vier Spielen. Aber auch hier steht die Frage, wie stark die Kieler wirklich sind, wurden die Siege gegen Mannschaften aus der unteren Hälfte der Tabelle erzielt. Doch das Team von der Förde wirkt stärker als in den Vorjahren. Nicht nur sind viele Spieler der Hamburg Huskies gen Norden gewechselt, mit RB Christopher McClendon konnte ein wichtiger Leistungsträger im Angriff wieder verpflichtet werden. Dazu gesellt sich mit QB Jared Stegmann der Spielmacher der australischen Nationalmannschaft, der Dresden HC John Leijten bestens bekannt sein dürfte.

Und die Monarchs? Mund abputzen, Krone richten und wieder Anlauf nehmen? Im Prinzip ja, aber ganz so einfach dürfte das nicht werden. Ohne eine gründliche Aufarbeitung der Niederlage in Braunschweig kann es nicht weitergehen. Und ebenso wenig ohne eine deutliche Leistungssteigerung. Die Lions mögen die Grenzen aufgezeigt haben, sie sollten aber auch Moral und Motivation des gesamten Teams der Dresden Monarchs wachrütteln. Denn das Duell gegen Kiel ist nicht irgendein Spiel, es ist nicht nur ein weiteres Spitzenspiel in der GFL Nord, sondern es ist das Jubiläumsspiel im 25. Jahr der Königlichen!

Das DDV-Stadion wird hoffentlich gut gefüllt sind, die Fans werden hinter ihrer Mannschaft stehen wie selten. Und da ist ja noch die Historie: An gleicher Stelle haben die Monarchs 2002 mit dem Aufstieg in die GFL ihren größten Vereinserfolg gefeiert – gegen die Kiel Baltic Hurricanes. Wenn das alles nicht Motivation genug ist, um beim nächsten sportlichen Wiegen die Gewichtserwartung zu erfüllen?

Dresden Monarchs vs. Kiel Baltic Hurricanes – Sonnabend, 10.06. ab 17:45 Uhr!

Hier gehts zum Video-Stream.

Geschrieben in Allgemein | 2 Kommentare »

NewYorker Lions vs. Dresden Monarchs 47:07

Juni 3rd, 2017 von kickoff

1. Viertel

06:00 15-Yard-Lauf #21 David McCants (PAT geblockt)
13:00 67-Yard-Pass #11 Casey Therriault auf #84 Niklas Römer (PAT #4 Tobias Goebel)
20:00 32-Yard-Lauf #21 David McCants (PAT #4 Tobias Goebel)

2. Viertel

27:00 35-Yard-Lauf #11 Casey Therriault (PAT #4 Tobias Goebel)
27:07 Interception-Return-TD #6 Kweishi Brown (PAT #21 Florian Finke)

3. Viertel

33:07 37-Yard-Pass #11 Casey Therriault auf #84 Niklas Römer (PAT nicht gut)
40:07 13-Yard-Pass #11 Casey Therriault auf #24 Nate Morris (PAT #4 Tobias Goebel)

4. Viertel

47:07 27-Yard-Pass #12 Tom van Duijn auf #17 Robin Papke (PAT #4 Tobias Goebel)

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

« Frühere Einträge